Vokablen


Kant√°lin √úbersetzung
a und
adearé Hochzeit
areja segnen
atre Erde
br√°ntica Feuer
conian Gemahl/Gemahlin
dajó Kind
do du/dich
é ich
én wir
ét als/zu
eto See
filígra Freiheit
flucti√° Meer/Wasser
frénta Ehe
jolandé heißen
kant√°lin zeitlos
ko in
lefan√° Willkommen
lenon Geist
maricó Magie
miki dies/dieses/diesen
min mein/meinem
p√°tra Mutter
p√°tro Vater
scudó Schuld
taru Herz
tegaru nehmen
temhéra Zeit
tré Wald
tur nun
vilaja vereinen

Vokale, über denen ein Strich ist, wie bei diesem á in Kantálin, werden lang ausgesprochen. Das bedeutet also:
Kantaahlin
Teehrrigo
Fuanaah
und so weiter.

Desweiteren werden die Wörter und Namen so ausgesprochen, wie sie geschrieben werden.
Zum Beispiel: Tha-i-la (und NICHT Teila)
Das A und I werden zwar miteinander verbunden und nicht abgehackt gesprochen, aber die beiden Vokale werden dennoch deutlich voneinander unterschieden.
Ein 'Ch' wird wie ein 'Tsch' ausgesprochen.

zurück